Sprachen

Deutsch

„Der Deutschunterricht leistet einen wesentlichen Beitrag zur sprachlichen, literarischen und medialen Bildung […]. In der Auseinandersetzung mit Texten und Medien und in der Reflexion sprachlichen Handelns entwickeln [die SuS] Verstehens- und Verständigungskompetenzen, die ihnen helfen, die Welt zu erfassen und eigene Positionen und Werterhaltungen begründet einzunehmen.
Das Fach Deutsch trägt damit zur Persönlichkeitsbildung der [SuS] bei.“

Die vier Kompetenzbereiche des Faches Deutsch sind:

Sprechen und Zuhören
Schreiben, Lesen
Mit Texten und Medien umgehen
Sprache und Sprachgebrauch untersuchen.                          … mehr

Fremdsprachen

Englisch wird nach den ersten Erfahrungen in der Grundschule als erste Fremdsprache fortgeführt. Am Englischunterricht nimmt jeder Schüler der Schule verbindlich teil.

Als 2. Fremdsprache kann ab Klasse 6
Französisch gewählt werden.Dieser Wahlpflichtkurs wird mit vier Wochenstunden unterrichtet, es werden Klassenarbeiten geschrieben und Zensuren erteilt.

Diese Noten sind unter den Bedingungen, die für alle Wahlpflichtkurse gelten, versetzungswirksam.

Profilkurse im Bereich Sprachen

Spanisch kann im 9./10. Jahrgang als Profilkurs gewählt werden.

Erdkunde, Geschichte, Politik bilingual (Unterricht auf Englisch) kann im 9./10. Jahrgang als Profilkurs gewählt werden.

Durchlassregel

Die „Durchlassregel“ ermöglicht bei einem bestimmten Notendurchschnitt und bei der Wahl des Sprachzweiges (2. Fremdsprache Französich) nach jedem Schuljahr den Wechsel zu einem Gymnasium (bedingt durch G8 nur bis nach der 7. Klasse möglich):

In den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik muss ein Notendurchschnitt von 2,4 erreicht werden (z.B.: De 2, En 2, Ma 3).
Der Notendurchschnitt in den übrigen Fächern muss 3,0 betragen.
Die Note 5 darf nicht dabei sein.